Nach Apenburg-Winterfeld, Kalbe-Bismark und Tangermünde (2020) konnte der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) in diesem Jahr mit dem Ausbau aller weiteren zwölf Abschnitte beginnen. Insgesamt wird das Breitband-Netz 182 Millionen Euro kosten, wovon 153 Millionen Fördergeld sind. „Das ist das größte ländliche geförderte Breitbandprojekt Deutschlands“, erklärt ZBA-Geschäftsführer Andreas Kluge. Nach seinen Angaben sind aktuell 54,5 Millionen Euro verbaut.

27 der 30 notwendigen Netzknotenpunkte, die sogenannten PoP´s (Points of Presence), seien 2021 errichtet worden. Der erste Teilbereich im Bauabschnitt 1 des Projektgebietes 1 (Bereich Tangermünde) sei zu 85 Prozent an den Netzbetreiber übergeben worden. Die Aktivierung erfolge direkt im neuen Jahr, kündigt Kluge an. Auch die Abschnitte Apenburg-Winterfeld und Kalbe-Bismark seien kurz vor Fertigstellung.

„Überall sind Tiefbauunternehmen im Auftrag des ZBA unterwegs, was die bunten Röhrchen an den Baugruben zeigen. Diese werden in weiteren Schritten zusammengefügt, um das Netz zu verbinden“, erklärt der ZBA-Chef.

Die nicht förderfähigen Orte (schwarze Flecken) werden vom Netzbetreiber DNS-NET Berlin eigenwirtschaftlich ausgebaut. Auch dort gelten 500 Mbit/s für Internet, Fernsehen und Telefonie.

Kluge weist darauf hin, dass für den Ausbau Anschlussquoten von mindestens 50 Prozent zusammenkommen müssen. Diese Quoten seien in Jübar, Kunrau, Kusey, Jahrstedt, Immekath und Wallstawe erreicht worden. In Arendsee läuft die Vermarktung noch.

Der ZBA-Geschäftsführer macht keinen Hehl daraus, dass aufgrund der vierten Corona-Welle Bauverzug eingetreten ist. So verschiebe sich das Gesamtbauende für einige Abschnitte auf Ende 2022.

„Sobald ein Bauabschnitt fertig ist, übergibt der ZBA diesen an den Netzbetreiber zur Aktivierung. In vier bis sechs Wochen kann dann die vollständige Aktivierung aller Kunden in dem übergebenen Abschnitt erfolgen“, betont Andreas Kluge.

Quelle: Altmarkzeitung 24.12.2021

Pin It on Pinterest

Share This
Consent Management Platform von Real Cookie Banner